Carpaltunnel-OP

Indikation

Bei Einengung des Nerven am Handgelenk mit Kribbeln des Daumen, des Zeige- und Mittelfingers (teilweise auch des Ringfingers) wird Ihr Arzt eine neurologische Untersuchung veranlassen. Dabei misst der Neurologe ob der Nerv am Handgelenk eingeengt wird. Wenn dieses bestätigt wurde wird Ihnen Ihr Arzt eine OP empfehlen.

Die Operation

Zunächst wird ein Schnitt entlang der Lebenslinie in der Handfläche vorgenommen und somit der Carpaltunnel eröffnet. Die Verklebungen die den Nerven einengen werden vorsichtig entfernt, so dass der Nerv wieder genügend Platz hat und nicht mehr gereizt wird.

Operative Ringbandspaltung

Indikation

Ein so genannter Schnellender Finger oder Schnellender Daumen entsteht wenn die Beugesehne eine Verdickung hat. Die Beugesehne wird durch das Ringband geführt. Durch diese Verdickung kommt es dazu, dass die Beugesehne beim Beugen und Strecken an dem Ringband hängen bleibt bis der Zug stark genug ist um die Sehne durchrutschen zu lassen, dabei kommt es zu dem Schnappen.

Die Operation

Zunächst wird ein kleiner Schnitt in der Handfläche über dem entsprechenden Ringband gesetzt. Dieses wird freigelegt, die Beugesehne wird inspiziert und das Ringband wird gespalten. Somit kann die Beugesehne sich wieder frei Anspannen ohne durch das Ringband zu Schnappen

Ihre Ansprechpartner

Kristina Pomsel

Janine Werner

Corinna Meyer

Simone Knaebel

Jessica Stry